Sonderausstellung Wolf


Hallo das ist die Sonderausstellung “ Der Wolf kehrt zurück „.

In Zusammenarbeit mit der vetmeduni-vienna Dr.Gerorg Rauer und weiteren Experten wie dem WWF Österreich Mag.Christin Pichler, der Wolfsregion Lausitz- Mag.Helene Möslinger,Jürgen Weginger (Bildmaterial), LKR. Georg Höllbacher, der ARGE Naturerlebnisland Lipizzanerheimat, der Stmk.Berg-. und Naturwacht  Voitsberg BL.a.D. KoR.Arnold Heidtmann Gesamtleitung, und Mag.Werner Thelian, Design Horst Schalk und ORF-Universum Filme haben bei dieser Wanderausstellung mitgewirkt. Diese Ausstellung wurde auch von der Landesschulratspräsidentin Dipl.Päd.Elisabeth Meixner als sehr lehrreiche Schulausstellung steiermarkweit empfohlen.

Thema dieser Ausstellung ist ein sehr aktuelles, nämlich der Zuzug des Wolfes in einigen Bezirken der Steiermark. Österreich liegt im Schnittpunkt dreier großer europäischer Wolfpopulationen. Österreich ist hinter Finnland und Schweden an dritter Stelle der waldreichsten Länder Europas.In Zusammenhang mit der sehr hohen Wild-Dichten ergibt dies nahezu ideale Lebensbedingungen für den Wolf. Neuerste GIS – basierende Einschätzungen der Habitat Eignung weisen Österreich als bestausgestattetes Zuzugsgebiet für Wölfe in Mitteleuropas aus.

Um unqualifizierte Schreckensbotschaften zu vermeiden, führt die ARGE Naturerlebnisland (Styria Rangers) und die Stmk.Berg-u.Naturwacht Voitsberg eine Informationsveranstaltung steiermarkweit durch. Weiters wird eine Informations-Broschüre aufgelegt die sich mit Fragen der Nutztiersicherung in der Landwirtschaft, mit dem Thema Tourismus und der Wolf, die Forstwirtschaft und die Jagd, zum Thema Wolf angeboten. Weiters wird die ORF-Dokumentation “ Mit den Wölfen unter einer Decke“ gezeigt. Dieser Film kann natürlich auch käuflich erworben werden. Ein interaktiver “ Wolfswald“ wird für Schulanfänger ab den 3 Schuljahr ein beonderes Erlebnis sein.

32.288  Besucher haben diese Ausstellung schon besucht – alle steirischen Medien haben diese Ausstellung als sehr lehrreich und informativ beurteilt .  Die Ausstellung ist für Kinder aller Altersgruppen und Erwachsene bestens geeignet.

Wurbauerkogel Ranger 1

 Bilder von der Ausstellung im Nationalpark Kalkalpen und von der BORG in Köflach .

 Die Ausstellung ist mit neuem statistischen Material ausgestattet. Die Erweiterung wird auf die neue Situation der Wolfsverbreitung ( Sichtung – DNA ) auf unserem Bundesgebiet ergänzt.  Derzeit gibt es 4 Wölfe in unserem Bundesgebiet und seit 100 Jahren wieder ein Rudel am Truppenübungsplatz in Allentsteig . Die Wöfe in Allentsteig sind zugezogen und nicht wie von fachunkundigen Personen behauptet wird, ausgewildert worden. Es wäre wüschenswert, wenn das derzeitige Nutztiersicherungs – Pilotprojekt in Kals am Großglockner zu einem Förderprojekt für unsere Landwirte wird !  

Ab 15. Mai 2017 bis Ende Sep. 2017  war die Ausstellung im Schloß Sölk – Naturpark  Sölktäler zu sehen .  

 Diese Ausstellung ist bei  Geschäftsf.Obm. Komm.Rat. Arnold Heidtmann unter der Tel.Nr. 0699/126 030 67 reservierbar.

Internationale Tagung “ Der Wolf in der Kulturlandschaft – Chancen und Herausforderungen.

 

 

 

 

 

Arnold Heidtmann im Gespräch mit Dr.Ulrich Wotschikowsky – Simultan Übersetzerkabinen –  Tagungsteilnehmer aus 7 Nationen in Europa –  Silvia Sawilla im Gespräch mit Wotschikowsky

 

Vorträge bei der Tagung in der Sölk zum Thema Wolf in der Kulturlandschaft – Die Organisatoren der Wanderausstellung der Wolf kehrt zurück.

Letzter Ausstellungstag  20.9.2017 danach kommt die Ausstellung in das Burgenland und nach Wien ! Genaue Termine werden demnächst bekannt gegeben.

Derzeit haben  32.288  Menschen die Ausstellung besucht !

 

Die Schweiz ist unser Vorbildland im Bereich Herdenschutz  !

Herdenhunde, Pferche und Hirten leisten seit 15 Jahren vorbildlichen Herdenschutz.

Auch von Deutschland können wir noch lernen !

Bei der Wolfsichtung am Bodensee hat der Baden-Württembergische Umweltminister für die Sicherung der Nutztiere, sofort 200.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Die Ausstellungsinhalte können sie auf www.youtube.com sehen. Einfach anglicken blaue Schrift !

Auf : https://www.youtube.com/watsch?v=dIJE-jMpZWg  –   können Sie per linker Maustaste den Film über die Ausstellung abrufen.

https://www.youtube.com/watch?v=dIJE-jMpZWg